© 1983 - 2014 Bitron GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Sie sind hier:  Startseite > Med7 im Überblick > Rezeptfunktion

  Bild vergrößern

Die umfangreiche Rezeptfunktion bietet Ihnen bei der Verordnung viele hilfreiche Funktionen

 

Wie auf der Abbildung zu erkennen ist, stehen Ihnen in Med7 zahlreiche Funktionen bei der Verschreibung eines Rezepts zur Verfügung. Angefangen beim Zugriff auf eine Medikamentendatenbank, wie den ifap index PRAXIS, bis hin zu einer eigens erstellten Sammlung von Medikamenten in der Praxisapotheke, ist in Med7 alles möglich.

 

Eine wichtige Option für die tägliche Erstellung von Wiederholungsrezepten, die ca. 80% der Verschreibungen ausmachen, ist die Funktion "Patienten-Medikamentenliste" (Symbol "Pille"). Auf dieser Liste befinden sich alle Arzneimittel, die dem Patienten in der Vergangenheit verschrieben wurden. Per Mausklick können Sie ein beliebiges Medikament auf der Liste auswählen und auf das Rezept übernehmen. Eine weitere Funktion für eine schnelle Verschreibung ist die Übernahme eines bereits gespeicherten Dauerrezepts. Wichtig zur Vermeidung von Regress-Forderungen ist die Verordnung günstiger Medikamente, wie Generika, Import- oder rabattierte Arzneimittel (je nach Krankenasse). Diese werden bei der Verordnung gegebenenfalls zum Umtausch angeboten und können auf Wunsch übernommen werden.

 

Eine wichtige zusätzliche Funktion stellt die Budget-Kontrolle dar, mit der sofort das Gesamtbudget überprüft werden kann. Ebenso hilfreich ist die Dokumentationshilfe, die für viele teure Medikamente angeboten wird, um eine Verschreibung zu begründen.

 

Pharmainformationen werden in Med7 angenehm dargestellt, ohne der täglichen Arbeit im Wege zu stehen. Sie haben außerdem Zugriff auf aktuelle Fachinformationen sowie Informationsmaterial für Patienten, das sofort zum Ausdrucken bereitsteht.

 

 

zurück zum Seitenanfang